Baumpflege-News

Baumpflege Berlin

Baum des Jahres 2019: Flatter-Ulme

“Nach Jahrhunderten der Lebensraumzerstörung ist es Zeit, die Flatter-Ulme neu ins Bewusstsein von Städteplanern und Forstleuten zu holen.”
Caroline Hensel, Deutsche Baumkönigin 2019

Die Flatter-Ulme (Ulmus leavis) wurde von der Stiftung Baum des Jahres zum Baum des Jahres 2019 gekürt. Die in Deutschland bisher wenig bekannte Baumart hat sich diesen Preis redlich verdient. Mit dem Ulmensterben sind viele der mächtigen und legendären Ulmen verloren gegangen. Die Flatter-Ulme ist als einzige Ulmenart resistent gegenüber der sog. Holländischen Ulmenkrankheit, die sich seit 1925 weltweit ausgebreitet hat. Zudem bewährt sie sich als Einzige gegenüber den veränderten Klimabedingungen und wird auch in den nächsten Jahrzehnten eine wichtige Rolle beim Artenschutz und als Stadtbaum einnehmen.

Ihr heutiges Hauptverbreitungsgebiet ist das kontinentale Osteuropa. Der bis zu 35 Meter hohe Baum ist bei uns in Deutschland lediglich in den östlichen Bundesländern gut verbreitet, besonders stark in Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Die dickste bekannte Flatter-Ulme Deutschlands steht in Gülitz in Brandenburg und hat einen Stammumfang von knapp zehn Metern. Unter guten Bedingungen erreichen Flatter-Ulmen ein Alter von bis zu 250 Jahren und mit etwas Glück auch ein paar Jahrzehnte mehr.

Alle Infos zur Flatter-Ulme findest du hier.

Baumpflege Berlin

Baumschäden nach Unwetter

Berlin war vergangene Woche wieder von heftigen Unwettern betroffen. Neben Überflutungen in Kellern und U-Bahnhöfen löste die Berliner Feuerwehr vor allem wegen umgestürzten Bäumen auf Schienen und Straßen den Ausnahmezustand aus.

Bäume sind durch ihre Wurzeln zwar fest im Boden verankert, doch bei schweren Stürmen können die Äste abbrechen oder sogar der ganze Baum umstürzen. Dadurch erleidet nicht nur der Baum selbst einen Schaden sondern stellt gleichzeitig eine Gefahr für Mensch, Haus oder Garten dar. Eine professionelle Beseitigung der umgefallenen Bäume und abgebrochenen Äste sollte ein Fachmann wie ein Baumkletterer oder ein Baumpfleger übernehmen.

Mehr Informationen zur aktuellen Unwetterlage findest du hier oder im folgenden Video.

Baumpflege Berlin

Eichenprozessions-spinner: Invasion der Giftraupen

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners bedrohen nicht nur die Bäume, sondern bedeuten auch eine Gefahr für die menschliche Gesundheit. Wegen des enthaltenen Nesselgifts in den Härchen kann es zu Hautirritationen, Augenreizungen, Fieber, Schwindel und in einzelnen Fällen sogar zu allergischen Schocks kommen. Für Baumkletterer und Baumpfleger ist daher große Vorsicht geboten, insbesondere bei der Bekämpfung und Beseitigung der problematischen Larven und Nester. Sie sind die Experten für Bäume und erreichen alle Bereiche bis hoch in die Krone.

Der Eichenprozessionsspinner lebt ausschließlich an Eichen. Die Nester können bis zu einem Meter lang werden. Von dort aus begeben sich die Eichenprozessionsspinner-Raupen wie in einer Prozession auf Nahrungssuche. In Berlin und Brandenburg gibt es besonders viele Eichen wo sich die Raupen seit 2004 verstärkt vermehren. In diesem Jahr gehe man von einer leichten Zunahme des Befalls aus, die aber nicht besorgniserregend sei, sagte Derk Ehlert von der Senatsverwaltung für Umwelt.

Mehr Infos zum Eichenprozessionsspinner findest du hier.

Im folgenden Video kannst du sehen welche gesundheitlichen Folgen die Raupe für den Menschen mit sich bringt:

Baumkletterer

Der Weg zum professionellen Baumkletterer

Wer schon als Kind gerne auf Bäume geklettert ist und heute noch immer fasziniert von Bäumen ist, für den ist Baumkletterer womöglich der perfekte Beruf!

Voraussetzungen für die Arbeit in der Baumkrone sind in erster Linie ein “grünes” Verständnis, körperliche Fitness sowie ein gutes Organisationstalent. Doch welche Ausbildungsmöglichkeiten hat man? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Baumpfleger, Baumkletterer bzw. Fachagrarwirt für Baumpflege? Um sicher in den Baum zu kommen, benötigt der Baumkletterer Kenntnisse und Erfahrung in der Seilklettertechnik. Daher beginnt jede Ausbildung mit dem SKT-A Kurs (Seilklettertechnik), in dem die notwendigen Kenntnisse zum sicheren sowie selbstständigen Arbeiten im Baum vermittelt werden. Darauf aufbauend gibt es zahlreiche Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für Baumkletterer in Berlin werden ganzjährig professionelle Kurse von verschiedenen Schulen angeboten.

Einen Überblick über die verschiedenen Optionen und Wege zum professionellen Baumpfleger und Baumkletterer findest du hier.

Baumpflege Berlin

Ist Baumpflege in Berlin im Sommer erlaubt?

Ordnungsgemäße und fachgerechte Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen sowie die Entfernung von Totholz und beschädigten Ästen sind in Berlin ganzjährig erlaubt.

Früher wurden Bäume überwiegend im Winter geschnitten. In der Regel sind aber die Sommermonate die beste Schnittzeit für Bäume, denn in der Vegetationszeit können die Bäume besser auf Verletzungen reagieren.

Hier kannst du den gesamten Artikel des Baumpflegeportals lesen und erfahren, warum die Baumpflege möglichst den Fachleuten überlassen werden soll.

Baumpflege Berlin

treeXtreme Baumrätsel „422 Bäume“

Forscher der Universität Yale haben hochgerechnet, dass mehr als drei Billionen Bäume in den Wäldern stehen (Crowther et al., 2015). Damit kommen auf jeden Menschen ungefähr 422 Bäume.

15 Milliarden Bäume fällt der Mensch jährlich, eine alarmierende Zahl. Hier kannst du den gesamten Artikel vom ZEIT ONLINE lesen.

Wir haben mit diesen Zahlen ein paar Rechnungen gemacht und wollen euch einladen ein Baumrätsel zu lösen. Viel Erfolg beim rätseln! 

 

treeXtreme Baumrätsel „422 Bäume“ | Baumpflege Berlin

Baumpflege Berlin

Baumkontrollen Pflicht in Berlin?

Ist ein Schaden durch den Baum eingetreten, prüfen Sachverständige, ob der Schaden vorhersehbar war. Eine Schuld besteht erst, wenn der Eigentümer im Vorfeld die Gefahr erkennen und abwenden kann.

Es spielt keine Rolle, ob der Baumeigentümer über das erforderliche Wissen verfügt. Er ist verpflichtet, sich das nötige Wissen anzueignen oder einen Fachmann für die Kontrolle oder Baumpflege zu beauftragen.

Prinzipiell muss eine Baumkontrolle nicht zwingend ein professioneller Baumkontrolleur durchführen. Stellt der Baumeigentümer Schäden fest, sollen Maßnahmen wie Kronenpflege, -einkürzung oder -sicherung eingeleitet werden.

Hier kannst du den gesamten Artikel vom Baumpflegeportal lesen.

Baumfällungen Berlin

Illegale Baumfällungen in Berlin

Um die Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts zu sichern sind in Berlin, auch auf Privatgrundstücken, bestimmte Bäume durch die Baumschutzverordnung geschützt. Bei Verstößen drohen bis zu 50.000 € Strafe. Trotzdem kommt es, vor allem für Baumaßnahmen auf Privatgrundstücken und in mindestens zwei Dritteln der Fälle durch Unternehmen, regelmäßig zu illegalen Fällungen.

Hier sind einige Statistiken aus Berliner Bezirken, und das sind nur die festgestellten und bestraften illegale Fällungen in den letzten fünf Jahren: Tempelhof-Schöneberg: 23; Neukölln: 41; Charlottenburg-Wilmersdorf: 127; Treptow-Köpenick: 182; Spandau: 222.

Für eine korrekte Fällung von geschützten Bäumen muss der Baum bei der Baumschutzstelle des Bezirks gemeldet werden (Mehr erfahren). Ist der Baum nicht mehr sicher oder hat man eine Baugenehmigung, bekommt man ohne Probleme eine Fällgenehmigung.

Hier geht es zum gesamten Artikel über die illegalen Fällungen von GRÜNE LIGA Berlin e.V.

Auf der Seite Baumpflege Berlin wird außerdem erklärt wie man durch richtige Baumpflege Sturmschäden und Baumfällungen rechtzeitig verhindern kann.